Hoyerswerda, 2006

SAV Akrobaten stark mit dreimal 7. Platz
- Deutsche Jugendmeisterschaft in Hoyerswerda -

Der altersbedingt mit Julia Heinz umbesetzte Deutsche Vizemeister (Schüler) 2005 zeigte auch bei der diesjährigen

Deutschen Jugendmeisterschaft im sächsischen Hoyerswerda eine ausgezeichnete Leistung. Das Laubenheimer Damentrio mit ihren Partnerinnen Nadine Oehrlein und Jamila Stäblein war in allen drei Kürteilen (Tempo, Balance, Mehrkampf) hochmotiviert und nervenstark. Voll konzentriert bis zum Schluss griffen sie ihre Gegner an und brachten ihren gegenwärtigen Leistungsstand voll auf die Matte. „Ich bin diesmal mehr als sehr zufrieden", lobte Vereins- und Landestrainerin Antoneta Kiselichka ihre Gruppe, „schließlich trainieren die drei jungen Damen erst seit Januar 2006 zusammen. Unser Ziel ist aber das Jahr 2007 und dafür haben sie schon jetzt einen beeindruckenden Leistungsstand."

In allen drei Kürteilen der jeweils siebte Platz unter 17 Finalteilnehmern ist in der Tat eine ausgezeichnete Platzierung für das Damentrio vom SAV. Die hohen Wertungen in Tempo mit 25,100 Pkt. und in Balance mit ebenfalls 25,100 Pkt. sowie im Mehrkampf mit 75,550 Pkt. sprechen für ein qualitativ hohes Niveau. Die Platzierung ist außerdem umso höher einzuschätzen, weil die Laubenheimerinnen nur einer hochkaratätigen Phalanx Vortritt lassen, deren Formationen sich aus mehrmaligen Deutschen Meister der Junioren und Meister rekrutierte.

Nadine, Julia und Jamilia sind auf ihrem Wege nach 2007 eine wesentliche Erfahrung reicher. Sie wissen jetzt, dass sie gut zueinander passen und harmonieren. Sie haben ein großes turnerisches Potential und besitzen Kämpferqualitäten, um sich durchzusetzen. „Wir werden weiter hart trainieren und wollen 2007 aufs Treppchen", prophezeite Obermädchen Jamila ein und sprang gleich mal zwei Flick Flack zur Untermalung.